HÜTZEN Rod - Camino de la Costa . Camino del Norte : Der Jakobsweg für Motorradfahrer.

Année de parution: 2011
Langue: Allemand Deutsch German de
(CHE. Sankt Gallen, Hützen & Partner Verlag / Pero Negro. 2011) : "In acht Tagen bis ans Ende der Welt"
 
Mis à jour le dimanche 6 mars 2011
Répondre à cet article
  • Mars 2011
    12:16
    HÜTZEN Rod - Camino de la Costa . Camino del Norte : Der Jakobsweg für Motorradfahrer.
    par Bernard Delhomme

    Pressestimmen

    Wenn eine Region, eine Destination, eine besondere Art zu reisen in den vergangenen Jahren einen wirklichen Boom erlebt hat, so ist das wohl der Jakobsweg in Spanien. Jeder noch so kleine C- und D-Promi entdeckt das meditative Element des Wanderns. Und es gibt ja auch so hübsche Stempel. Für die Daheimgebliebenen bringt man dann das prall gefüllte Pilgerbuch (und vielleicht noch eine Muschel ?!) mit und gibt an, wo man sich in den vergangenen Wochen so rumgetrieben hat. Meditation als Massentourismus. Das ist die eine Seite des Jakobsweges. Drauf loswandern kann jeder. Die Augen offen halten für das wichtige, das, was links und rechts des Weges vor sich geht, was da steht und geht, was da gedeiht ¿ dafür braucht man eine gewisse Vorbereitung. Rod Hützen ist es gelungen Spaß am Wandern, tiefer gehende Informationen, mit sachlichen Hinweisen für Radfahrer, einem psychologischen Ratgeber und einer stattlichen Anzahl von Karten zu einem unterhaltsamen Reisebegleiter zusammenzufügen. Auch am Anfang dieser Reise steht das Wort. Rod Hützen gibt einen kurzen Einblick in die Geschichte des Jakobsweges, erläutert Bedeutung und Symbolik und verdeutlicht wie man auf der Pilgerwanderung alles in sich aufsaugen kann. Eine genaue Analyse der Strapazen erspart hinterher jede Menge Gejammer. Das Kapitel Reisevorbereitungen hilft jedem, der ernsthaft den Jakobsweg erwandern will, sich darüber klar zu werden, was auf einen zukommt. Und er gibt Ratschläge wie man richtig wandert. Bei kleinen Wehwehchen unterwegs hilft der Camino-Doktor. Sodann folgen die einzelnen Etappen von Irun bis Santiago de Compostela. Jedes Kapitel zeichnet exakt den Weg nach, mit Höhenprofil, Streckenlänge, ausgewählten Gasthöfen am Wegesrand, Pilger-Herbergen, und einer kurzen Beschreibung der Städte mit ihren Geschichten. Ein Pilger-Wörterbuch hilft auch Spanisch-Neulingen sich mit einigen Brocken nicht nur im Notfall verständlich machen zu können. Eine detaillierte Auflistung aller Unterkünfte am Jakobsweg (inkl. Preisliste) hilft enorm bei der finanziellen Planung.Der reich bebilderte Wanderführer ist der ideale Reisebegleiter, wenn man den Jakobsweg erwandern möchte. Jede Frage ¿ und sei sie auch noch so klein ¿ wird hier beantwortet. Ein zauberhaftes Buch, das man vor Reiseantritt lesen muss, damit die Reise auch gelingt. Während der Reise gibt es einem Gehirnnahrung, damit man den Zweck der Reise nicht außer Acht lässt. Nach der Reise ist es eine sehr schöne Erinnerung an eine einzigartige Erfahrung. Die letzten sieben Seiten des Buches sind unbedruckt, so dass Platz ist für die eigenen Eindrücke. (Karsten Koblo, Reiseournalist)

    Kurzbeschreibung

    Die Jakobswege in Spanien erfreuen sich in den letzten Jahren einer immer grösser werdenden Beliebtheit. Traditionell werden diese Routen als Pilger (Peregrino) zu Fuß, oder als Radpilger (Bicigrino) mit dem Fahrrad bewältigt. Eine neue, zeitgemäße Variante ist die Pilgerschaft als Motogrino mit dem Motorrad. Die Freunde dieser Art der Fortbewegung möchten nicht länger ausgeschlossen sein von dem einzigartigen Erlebnis, die alten Pilgerwege zu erkunden. Dieses Buch beschreibt eine Pilgerfahrt entlang der atemberaubenden spanischen Atlantikküste auf dem Camino de la Costa, dem spanischen Küstenweg, von Irún nach Santiago de Compostela und bis zum Cabo Fisterra, dem ehemaligen Ende der Welt. Der Reiseführer bietet alle Informationen rund um den Jakobsweg, Informationen zu Pilgerherbergen, Pensionen und Hotels, sowie Ausrüstungsempfehlungen und Landesinfos. Die Streckenführung basiert auf einzelnen Etappen mit separaten Karten und Wegbeschreibungen. Zusätzliche Exkursionsrouten auf traumhaften Strecken machen das Motorraderlebnis perfekt. Für alle, die als echter Pilger anerkannt werden möchten wird in einem Zusatzteil beschrieben, wie man die letzten 100 km in drei Tagesetappen zu Fuß bewältigt und in Santiago die offizielle Pilgerurkunde erhält. Das Motorrad kann in dieser Zeit sicher geparkt werden oder auch per Transporter in die Jakobsstadt gebracht werden. Für alle technisch interessierten Leser enthält das Buch einen ausführlichen Testbericht der Reisemaschine. Updates und aktuelle Details finden sich auf der Verlagswebsite peronegro.com