RICHARDSON Simon K. - Buen caminoooo.

Année de parution: 2014
Langue: Allemand Deutsch German de

(CreateSpace. 2014) : "Ein launiger Reisebericht". récit (de)

Mis à jour le lundi 1er décembre 2014
Répondre à cet article
  • Décembre 2014
    17:37
    RICHARDSON Simon K. - Buen caminoooo.
    par Bernard Delhomme

    Simon K. Richardson beschreibt seine Erlebnisse auf dem Camino Francés (Jakobsweg), der dann doch anders war als er es erwartet hatte. Er hätte einiges vom Camino erwartet, aber nicht, dass er auch so amüsant und unterhaltsam werden würde. Dieses Buch ist nicht noch ein Reiseführer mit gut gemeinten Tipps, sondern beschreib unterhaltsam die Begegnungen mit vielen, teilweise skurrilen, Menschen.
    Auch wenn es schon viele Reiseberichte über diese Tour gibt, so gelingt es ihm doch, einen besonderes Phänomen einzufangen : Der Camino ist hier mehr als nur eine Strecke, eine Landschaft o. Ä, er ist ein Erlebnis, welches die unterschiedlichsten Menschen miteinander verbindet und zu einer Einheit zusammenschweißt, weil sie alle ein Ziel haben. Da ist es gleich, welcher Herkunft sie sind, welche Sprache sie sprechen, welche Berufe sie ausüben.
    Und das ist das Faszinierende, was in diesem Reisebericht in lockerer, unterhaltsamer Art und Weise erzählt wird. Es geht nicht so sehr um die innere Selbstfindung oder Einkehr, der Erzähler ist sich auch nicht sicher, ob er ein Pilger oder ein Wanderer ist, sondern um das Erleben der Natur, welches die Menschen verbindet.
    Das Besondere daran ist, dass dieses „Aussteigen auf Zeit" für jeden, einigermaßen durchtrainierten Leser konkretisiert werden kann, da es sich nur um zwei Wochen handelt und der Erzähler seine Wanderung auch nicht völlig asketisch realisiert (er übernachtet in relativ guten Unterkünften/Hotels, geht gut essen etc. Die Möglichkeit des Nachmachens ist also präsent für viele Leser, was die Attraktivität ausmacht.
    Vor allem auch, weil mit dem Vorurteil aufgeräumt wird, man müsse unter Depressionen, Burn-out oder Ähnlichem leiden, wenn man den Camino laufen möchte. Gerade im Kontext unseres hochtechnisierten Alltags, in dem so mancher Sehnsucht nach den einfachen Dingen des Lebens verspürt, erscheint diese Tour ansprechend und trifft genau den Kern der Zeit.