NIESSEN Helga Maria - Jetzt pilgere ich alleine weiter.

Année de parution: 2008
Langue: Allemand Deutsch German de

(DEU. Norderstedt, Books on Demand. 2008) : "Auf dem Jakobsweg von Ulm nach Konstanz".

Mis à jour le jeudi 23 octobre 2008
Répondre à cet article
  • Octobre 2008
    16:31
    NIESSEN Helga Maria - Jetzt pilgere ich alleine weiter.
    par Bernard 64

    Kurzbeschreibung

    Erfahrungsbericht einer Pilgerreise - zur Nachahmung empfohlen Im März 2007 pilgerte Helga Maria Nießen das erste Mal – gemeinsam mit ihrem Partner Manfred Theodor Fischer, kurz nach dessen ersten Krebsdiagnose auf dem Oberfränkischen Jakobsweg von Schwabach bzw. Altdorf über Schwabach nach Ulm. Ursprünglich beginnt dieser Weg ab Nürnberg. Da kein Pfarrer für die Erteilung des Pilgersegens dort erreichbar war, begann jedoch die Pilgerreise für die beiden ab Altdorf, dem Wohnort von M.Th. Fischer. Die Motivation zu pilgern bestand darin herauszufinden, was bedeutet pilgern ? Was unterscheidet pilgern von wandern ? Wie ist es, solch ein Projekt durchzuführen ? Was erlebt man auf diesem Weg ? Was lernt man aus den Erfahrungen ? Ihre Gedanken waren in Deutschland zu beginnen, um für dieses Land als Pilgerstart zu werben. Der Photoapparat hält Lernenswertes und Neues fest. Die zahlreichen Farbfotos sollen Lust erzeugen, sich selber auf den Weg zu begeben. So entstand ein Büchlein über die Erlebnisse in Tagebuchform mit hilfreichen Hinweisen. M.Th. Fischer verstarb im Januar 2008. Die Autorin allerdings ging den weiteren Weg mit ihrem Partner im Herzen im April/Mai 2008 weiter, von Ulm nach Konstanz. Das Buchprojekt wird auch im kommenden Jahr fortgeführt : Es liegen immer noch 2000 km vor ihr. In 2009 geht es deshalb weiter auf dem Jakobsweg durch die Schweiz.