JÄCKLE Rainer - Erinnerungen an den Jakobsweg.

Année de parution: 2017
Langue: Allemand Deutsch German de

(epubli. 2017) : récit (de)

Mis à jour le jeudi 22 février 2018
Répondre à cet article
  • 22 février
    10:22
    JÄCKLE Rainer - Erinnerungen an den Jakobsweg.
    par Bernard Delhomme

    Durch Zufall habe ich das Buch von Hape Kerkeling in die Hand bekommen. Ich habe es gelesen und einen ersten Eindruck vom Jakobsweg bekommen. Danach begann ich im Internet über den Jakobsweg zu recherchieren und ich bekam eine Vorstellung darüber, wie ich das Projekt „Jakobsweg“ am besten für mich organisieren kann. Damit war ich zuerst mal zufrieden, behielt aber das Thema im Hinterkopf.
    Als ich dann aus dem Berufsleben ausschied, kam mir der Jakobsweg wieder in den Sinn und ich begann das Vorhaben auf den Camino zu gehen, ernsthaft in Angriff zu nehmen.
    Ich traf am 24. Mai 2012 die letzten Vorbereitungen für meinen Jakobsweg. Am liebsten hätte ich zurückgezogen. Was soll das Ganze, habe ich mich gefragt. Warum nicht auf dem Schliffkopf im Schwarzwald ausspannen oder vielleicht durch Freiburg flanieren. Vielleicht ist diese Stadt in Zukunft unsere neue Wahlheimat.
    Alia jacta est. Der Flug war halt schon für den 25. Mai gebucht : mit German Wings von Hannover über Stuttgart nach Bilbao. Der Flug nach Bordeaux war mir zu teuer.
    Im Nachhinein Gott sei Dank ! Das wäre über die Pyrenäen eine mörderische Wanderstrecke geworden.
    Also durch !

    Mit dem Buch möchte ich meine Erfahrungen und Eindrücke vom Camino wiedergeben. Dabei versuche ich den Text und die Bilder miteinander zu verbinden. Ich habe versucht das aufzuschreiben, was kein Wanderführer über den Jakobsweg enthalten kann, nämlich persönliche Eindrücke.