KUNDERMANN Michaele - BeWEGt vom Atem der Erde bis mitten ins Herz.

Année de parution: 2013
Langue: Allemand Deutsch German de

(Books on Demand. 2013) : "Camino de la Plata - Unterwegs auf dem äußeren und inneren Jakobsweg". récit (de)

Mis à jour le lundi 12 mars 2018
Répondre à cet article
  • 12 mars
    10:45
    KUNDERMANN Michaele - BeWEGt vom Atem der Erde bis mitten ins Herz.
    par Bernard Delhomme

    Der Jakobsweg – ein Mysterium ? Michaele Kundermann wollte ergründen, warum er so viele Menschen verzaubert. Die alte Römerstraße „Camino de la Plata“ mit dem Mozarabischen Jakobsweg von Sevilla über Ourense nach Santiago reizte sie besonders. Ohne Wandererfahrung macht sie sich im Mai 2012 auf den Weg von Zamora nach Santiago.

    Viele Erfahrungen sollten anders sein, als sie ursprünglich erwartet hatte. Sie beobachtet, spürt und sucht Zusammenhänge zwischen äußerem Erleben und inneren Spiegelungen. Komisch, nachdenklich, inspirierend, amüsant – jede Etappe mit all ihren Begegnungen ist einzigartig und eine Fülle in sich.

    Die Autorin dachte zuvor, es gebe schon genügend Bücher über den Camino. Doch einer Gruppe von Freunden sendet sie aus Spaß tägliche Etappenberichte per Email. Diese virtuellen Wegbegleiter fiebern mit, als wären sie life dabei. Das wurde zur Inspiration, diese Berichte schließlich in ein Buch zu fassen – ausgestattet mit vielen Tipps für Camino-Aspiranten.
    Der Jakobsweg ist für jeden Wanderer ein Unikat. Jeder erlebt seinen Weg aus einem anderen Blickwinkel. Wie kann es da schon genügend Bücher darüber geben ?
    Dem Leser, der mit diesem Weg liebäugelt, bieten Wander-berichte Ermutigung und vor allem Tipps für den eigenen Weg. Wer den Weg selbst nicht gehen kann, wird als Leser mitgenommen in seine Magie. Wer diesen Camino schon gelaufen ist, dem mag das Buch hinterher die Wehmut erleichtern und Erinnerungen wachrufen. Für andere mag es eine Anregung sein, den Camino des täglichen Lebens als ein Pilgern durch Erfahrungen und Zeit zu begreifen. Pilgern als ein beständiges Loslassen in die Unschuld des neuen Moments