WITTEK Burkhard - Rheuma. Jakobsweg. Muy bien.

Année de parution: 2014
Langue: Allemand Deutsch German de

(DEU. Schweinfurt, Wiesenburg. 2014) : "Auf therapeutischen Spaziergängen am Jakobsweg zwischen St. Jean-Pied-de-Port und Santiago de Compostela". récit (de)

Mis à jour le vendredi 2 mars 2018
Répondre à cet article
  • Mars 2018
    18:06
    WITTEK Burkhard - Rheuma. Jakobsweg. Muy bien.
    par Bernard Delhomme

    Wer Rheuma oder eine andere schwere Krankheit hat, hat es sich einfach abgewöhnt viel zu gehen. Er liebt nicht, was ihn seit Jahr und Tag lähmt, was sein Leben negativ bestimmt, was ihm alle Lebenskraft raubt. Er begibt sich noch seltener auf Wanderwege und geht bestimmt nicht bis ans Ende der Welt, geschweige denn auf den Jakobsweg nach Santiago de Compostela und bis ans atlantische Meer.
    Der Autor und seine Lebensgefährtin haben es getan. Sie, die seit Jahrzehnten an einer besonders schweren Polyarthritis mit Lupus leidet und gewohnt ist, wie gelähmt zu Hause herumzusitzen und wenig bis nichts wagt zu tun, hat es geschafft. Sie fand auf therapeutischen Spaziergängen auf 800 Kilometern zwischen St. Jean-Pied-de-Port und Santiago de Compostela eine neue Zuversicht, kam nach fünf Wochen ihrer Pilgerschaft am Grab des Heiligen Jakobus in Santiago an. Daraus entsprang ihr ein neues Leben, eine neue Zuversicht, die sie seit langem nicht mehr gekannt hatte.
    Dieses Buch will all jene auf den Jakobsweg entführen, die sich nichts mehr zutrauen. Es will zeigen, wie es geht, dass man wieder gehen kann – seinen eigenen Weg therapeutischer Spaziergänge. -----
    Burkhard Wittek ist Reisebuchautor und hat im Jahre 2011 den Jakobsweg gemacht. Es entstand ein Reise- und Erlebnisbericht vom Traumpfad durchs Sternenfeld bis ans Ende der Welt sowie der lyrische Pilgerband ’Hirnblüte und Gottesfrucht’ mit Gedanken und Gedichten zum Jakobsweg. Der Autor lebt und arbeitet in München.